0031-D-DBV-AK Software-Spannbetonbinder mit sofortigen Verbund nach DIN EN 1992-1-1 mit NA

Bert Ziems |   Bert Ziems



Klasse Normenbasiertes Verifikationsbeispiel
Tragwerkstyp Stabtragwerk-Balken
Mechanik Statik
Materialgesetz -
Baustoff Beton, Stahlbeton, Spannbeton
Nachweisformat Schnittgrößenermittlung, Tragfähigkeitsnachweis (GZT)
Norm DIN EN 1992
Status
veröffentlicht am 30.07.2021

1.1       Aufgabenstellung

Für einen im Spannbett vorgespannten Dachbinder sind alle erforderlichen Nachweise entsprechend DIN EN 1992-1-1/NA:2015-12 für die ständige/vorübergehende Bemessungssituation im GZT mit Ausnahme des Kippsicherheitsnachweises zu führen. Der Kippsicherheitsnachweis für diesen Binder sowie die Nachweise im GZG werden in eigenständigen Beispielen abgehandelt.

1.2       Theoretische Grundlagen

Die Herstellung erfolgt im Spannbett (Vorspannung mit sofortigen Verbund). Die Nutzung erfolgt im Rahmen des allgemeinen Hochbaues mit vorwiegend ruhender Belastung.

1.3       System

Der symmetrische Satteldachbinder mit einer Gesamtlänge von 30,3 m gehört zu einer geschlossenen Halle, die benachbarten Binder haben einen Achsabstand von 5,5 m.

Systemlängen

Lagerung/Nutzung

Montage

Stützweite

30,00 m

22,80 m

Überstand links

0,15 m (a1/2+a3)

3,75 m

Überstand rechts

0,15 m (a1/2+ a3)

3,75 m

Die Auflagerbreite beträgt a1= 15 cm, der Randabstand des Lagers vom Trägerende beträgt a3= 7,5 cm. Es handelt sich um eine direkte Auflagerung.

 

1.4       Querschnitt

1.5       Material

Beton

  • C50/60    Zement Klasse R

Betonstahl 

  • B 500B   Längs- und Bügelbewehrung

Spannstahl     

  • St 1570/1770  7-Draht Litze, Spannstahl mit sehr niedriger Relaxation entsprechend Zulassung Z-12.3-
  • Wärmebehandlung im Spannbett, Temperatur T= 600 C
  • Nenndurchmesser Litze:       ϕp= 12,5 mm                  
  • Nennquerschnitt  Ap= 0,93 cm2
  • Vorspannung je Litze:  σp,0(0)= 1000 N/mm2

Fertigteil:     

  • reduzierter Teilsicherheitsbeiwert γc= 1,35
  •  reduziertes Vorhaltemaß Δcdev= 5 mm

 

1.6      Randbedingungen für Kriechen und Schwinden

Lagerung:      

  • Lösen der Verankerung nach t0= 1 Tag, schrittweises Absetzen der Spannkraft
    zul. σc(t)= 0,7* fck(t0) wird vom Fertigteilhersteller garantiert
  • 50 % Luftfeuchte während der lagerung

Nutzung:

  • nach t1=21 Tagen ab Beginn der Betonage
  • Innenbauteil mit 50 % Luftfeuchte, Expositionsklassen: XC1

 

1.7       Bewehrung

Spannstahlbewehrung

Nr. d. Lage

Anzahl Litzen

Abst. UK (cm)

Vorspannung (N/mm2)

Verlauf

1

3

8,5

1000

II UK

2

3

12,3

1000

II UK

3

3

16,1

1000

II UK

4

3

19,9

1000

II UK

5

3

23,7

1000

II UK

6

3

27,5

1000

II UK

7

3

31,3

1000

II UK

8

1

35,1

1000

II UK

 

Längsbewehrung:

Nr. d.
Lage

Anzahl Stäbe

Durchmesser (mm)

d1 (cm)

Verlauf

1

2

16

3,5       (v. UK)

II UK

2

2

20

3,5       (v. OK)

II OK

3

2

20

15        (v. OK)

II OK

 

Schubbewehrung, zweischnittig Bügel (ohne Torsion)

 

Φs,w [mm]

s [cm]

asw (cm2/m)

Auflagernaher Bereich (3,75 m von Binderanfang und –ende)

10

20

7,85

Innenbereich

8

30

3.35

 

1.8      Einwirkungen

Eigengewicht:          

gk,1(links) = gk,1 (rechts) = 6,5 kN/m

gk,1(First)= 10,0 kN/m

nachträglich ständige Last                            

gk,2 = 10,8 kN/m

Schnee (Schneelastzone 3, hNN= 200 m)  

qk,1= 4,3 kN/m

Winddruck (Windzone 1, h <= 10 m)           

qk,2= 0,61 kN/m


 

 



[1] M. Tillmann, Spannbetonbinder nach Eurocode 2, Bonn: Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteile e.V. 2015.

[2] Deutscher Ausschuss für Stahlbeton, DAfStb Heft 600, Teil 1 Erläuterungen zu DIN EN 1992-1-1 und DIN EN 1992-1-1/NA, Berlin: Beuth Verlag 2020, 2. Auflage, 978-3-410-65838-2.

[3] Kupfer, Bemessung von Spannbetonbauteilen nach DIN 4227, in: Prof.-Dr.-Ing. Eibl (Hrsg.) Betonkalender Teil 1, Ernst & Sohn, 1994.

 

Der Status des Beispiels ist "in Bearbeitung". Das bedeutet, dass Sie lediglich die Klassifikation und die Problembeschreibung einsehen können.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.